„Popular Music Education“

Wie steht es derzeit international um die Rolle der Populären Musik in der Bildung? Welche Möglichkeiten ergeben sich aus der zunehmenden Zahl an Pop- und Rock-Akademien? Weshalb wird Populäre Musik in der höheren Ausbildung immer verbreiteter, stellenweise aber für die Schulbildung noch kritisch gesehen? Welche didaktischen Potenziale ergeben sich aus der zunehmenden Studium im Bereich der Populären Musik für die Schulbildung? Solche und ähnliche Fragen sollen im Sammelband Popular Music Education: Paradigms, Practices, Pedagogies, Problems behandelt werden, den Matt Brennan, Phil Kirkman, Shara Rambarran und Gareth Dylan Smith derzeit planen.

Deadline für Abstracts (350–500 Wörter): 30. April

Quelle und nähere Informationen

Advertisements